Ost+Front Tragedy of Mine Enter Tragedy

Jan Termath
Fotograf


P. Lugosi
Stammredakteur


21.04.2017


Ost+Front

|| Tragedy of Mine || Enter Tragedy ||

Roxy, Flensburg

Hoch oben an der Nord+Front, somewhere in time or a Industriegebiet in Flensburg. Dunkle Wolken ziehen auf. Es ist grau und nieselt und so weiter. Lassen wir das Vorspiel …

Punkt 20 Uhr legen sich die Newcomer TRAGEDY OF MINE mächtig ins Zeug und haben das schwere Los gezogen, welches Vorbands und Vor-Vorbands häufig in die Hände fällt: die Zurückhaltung der Zuschauer. In diesem Fall ist nicht nur die besondere (und vor allem nordische) Zurückhaltung, sondern auch die Anzahl der Gäste eine Tragödie. Oder sind die Leute hoch oben im Norden Deutschlands so gemütlich, dass man erst zur Hauptband hingeht? Oder vielleicht herrscht in Flensburg ja auch der 16-Stunden-Arbeitstag, so dass man gar nicht hätte früher vor Ort sein können? Wie dem auch sei, TRAGEDY OF MINE liefern ab und ziehen ihren Melodic-Metal mit Spielfreude durch. Sänger Steven erkennt die maue Lage und verzichtet auf lange Ansagen, ...

» weiterlesen auf legacy.de