VÖ: 04.09.2015


Five Finger Death Punch

Got Your Six

Nachdem es im Mai 2015 während eines Konzerts in Memphis zu einem Streit kam und die Band um Sänger Ivan Moody die Bühne verließ, befürchtete mancher schon die Auflösung von FIVE FINGER DEATH PUNCH. Der Ärger scheint jedoch vom Tisch und so steht nun „Got Your Six“, das bereits sechste Album seit der Formierung im Jahre 2005, in den Läden. Bereits nach dem ersten Durchlauf drängen sich jedoch eben diese Fragen auf, und, um zumindest die ersten beiden direkt zu Beginn zu klären: Nein, die Songs sind allesamt neu, selbst wenn einem im Verlauf des Öfteren ein anderer Gedanke kommen könnte. Doch der Reihe nach.

Spielzeit: 49 min 21 sek

Nach einem kurzen, sanften Intro kommt das Titellied des Albums „Got Your Six“ recht stark daher und reiht sich in die Sammlung der typischen FIVE-FINGER-DEATH-PUNCH-Songs ein. Einen – zumindest in den Strophen – anderen Stil merkt man hingegen im nachfolgenden Lied „Jekyll and Hyde“: Klaren Sprechgesang dieser Art ist man von FIVE FINGER DEATH PUNCH bislang nicht gewohnt. Allerdings wirkt die Hoffnung auf ein Bisschen Abwechslung nur bis zum Refrain: Einfache und regelrecht ...

» weiterlesen auf metal1.info